Verkehrsunfall mit LKW auf der A8

Datum: 7. Juni 2022 um 06:30
Alarmierungsart: Alarm-App, Funkwecker
Einsatzart: Verkehrsunfall
Einsatzort: BAB 8, Höhe Fuchssteig
Fahrzeuge: Florian Teisendorf 40/1, Florian Teisendorf 56/1, Florian Teisendorf 44/1, Florian Teisendorf 11/1
Weitere Kräfte: Freiwillige Feuerwehr Neukirchen


Einsatzbericht:

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW kam es am 07.06.22 um ca. 6:30 Uhr auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Auf Höhe Fuchssteig kam der Fahrer eines LKW-Anhänger-Gespanns aus zunächst unklarer Ursache rechts von der Fahrbahn ab, prallte in einen PKW der im Bereich der Behelfseinfahrt stand und kam schließlich nach dem Durchbrechen der Leitplanke im Hangbereich der Autobahnunterführung zum Stehen. Dabei blieb der Anhänger des Gespanns neben der Fahrbahn hängen, die LKW-Zugmaschine stürzte um und kam auf der Beifahrerseite in starkem Gefälle zum Liegen. Der Fahrer des LKWs und die Lenkerin des beteiligten PKWs wurden dabei nach ersten Einschätzungen zum Glück nur leicht verletzt und konnten ihre Fahrzeuge jeweils selbst verlassen.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren Neukirchen und Teisendorf betreuten zunächst die beteiligten Personen, sicherten die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr sowie gegen Brandgefahr ab und leiteten erste Maßnahmen zum Auffangen und Binden auslaufender Betriebsstoffe ein. Die beiden Fahrzeuglenker wurden vom Rettungsdienst des BRK weiter versorgt und anschließend zu weiteren Untersuchungen in ein Klinikum gebracht.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich äußerst aufwändig. Der LKW musste dabei von den Einsatzkräften der Feuerwehren mit Unterstützungen eines Kranes der Bergungsfirma entladen werden. Während des Aufstellens des LKWs auf die Räder per Kran mussten weiter immer wieder auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen und gebunden werden.
Während des Einsatzes musste die Autobahn in Fahrtrichtung Salzburg längere Zeit komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. An den Fahrzeugen und den Einrichtungen der Autobahn entstand hoher Sachschaden. Gegen 13:00 Uhr konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden. Die weiteren Absicherungsmaßnahmen wurden von der Autobahnmeisterei übernommen.